Freiheitsbaum auf dem Schulhof gepflanzt

Am Dienstag, 22.Oktober 2019, versammelten sich die Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen des Max-Slevogt-Gymnasiums auf dem Schulhof, um gemeinsam einen Freiheitsbaum zu pflanzen. Die Klassen hatten im Geschichtsunterricht das Thema “Das Hambacher Fest” und Aspekte zur Geschichte des Freiheitsbaumes behandelt. Die Schülerinnen und Schüler informierten anlässlich einer kleinen Feierstunde, dass der Freiheitsbaum eines der Zeichen der Französischen Revolution war und als Symbol der Freiheit errichtet wurde, meist geschmückt mit Fahnen und Bändern. Auch in Deutschland wurden z.B. 1832  rund um das Hambacher Fest Freiheitsbäume als Zeichen des Protestes gegen soziale und ökonomische Ungerechtigkeit errichtet.

Ganz in der Tradition der Freiheitsbäume hatten die Schülerinnen und Schüler verschiedene Punkte, wie z.B. “Frieden und Gleichheit der Nationen”, „Solidarität“ und „Freiheit“ auf bunte Kärtchen geschrieben, die im Anschluss am Baum befestigt wurden. Hierbei stand die europäische Traditionslinie von den Ideen des Hambacher Schlosses zum heutigen Europa im Fokus.

Umrahmt wurde die kleine Feierstunde durch den Mittelstufenchor, der passend zum Thema das Lied „I have a dream“ sang.

Gestiftet wurde der Baum von der Vereinigung der ehemaligen Schülerinnen und Schüler unserer Schule.

Insgesamt stehen auf dem Gelände des Max-Slevogt-Gymnasiums jetzt drei Freiheitsbäume, die Werte wie Weltoffenheit, Demokratie, europäische Solidarität und Verwirklichung von Menschenrechten symbolisieren.

Insofern ist die Pflanzung des Freiheitsbaumes Ausdruck unseres Selbstverständnisses als Europaschule.

Sprachen lernen – Demokratie leben

Sprachen lernen – Demokratie leben

Bildung, Gemeinschaft, Offenheit – das sind die Leitgedanken, die Schüler, Lehrer und Eltern des Rudi-Stephan-Gymnasiums unter dem Begriff „Humanitas“ in ihrem Leitbild verankert haben. Sprachen lernen, Demokratie leben und das in einem weltoffenen Europa – um diese Leitgedanken auch im Schulalltag auszuleben und für alle greifbarer zu machen, feierte die Schulgemeinschaft des „Rudi“ dieses Jahr nun zum dritten Mal am 26.09. den Europäischen Tag der Sprachen. Continue reading

Europaschulen RLP auf dem Demokratietag 2019 in Ingelheim

Europaschulen RLP auf dem Demokratietag 2019 in Ingelheim

Das Netzwerk der Europaschulen war im Jahr 2019 auch auf dem Demokratietag Rheinland-Pfalz vertreten. Die BBS Westerburg, das Max-Slevogt-Gymnasium und das Eleonoren Gymnasium aus Worms haben die Vertretung des Netzwerkes der Europaschulen übernommen und eine eigenständige und vielfältige Präsentation beispielhafter Europaaktivitäten vorgenommen. Damit konnte ein lebendiger und europäischer Beitrag zum Demokratietag geleistet werden. Continue reading

Europaschulen holen den 1. und 2. Platz beim Europapreis RLP 2019

Europaschulen holen den 1. und 2. Platz beim Europapreis RLP 2019

Die Landesregierung verleiht den Europapreis seit 1992. Er steht jedes Jahr unter einem anderen Thema und würdigt Initiativen, die sich um den europäischen Gedanken und die Völkerverständigung verdient gemacht haben.

Staatssekretärin Heike Raab hatte Schulen, Vereine und Partnerschaftsgruppen dazu aufgerufen, einen ein- bis zweiminütigen Wahlwerbespot zur Europawahl 2019 anzufertigen. Eine unabhängige Jury aus Europaakteuren und Filmexperten sichtete die eingegangenen Beiträge und wählte die Kreativsten unter ihnen aus. Continue reading

BBS1-Mainz-Technik erhält Auszeichnung der NABIBB

BBS1-Mainz-Technik erhält Auszeichnung der NABIBB

Tolle Nachrichten aus Mainz: Die BBS1-Mainz-Technik, oft vertreten bei unseren Netzwerktreffen durch Rolf Göttelmann, wurde von der Nationalen Agentur des Bundesinstitut für berufliche Bildung NABIBB für ihr erfolgreiches Europaengagement ausgezeichnet. Ein herzlichen Glückwunsch aus dem Netzwerk der Europaschulen RLP – toll gemacht! Continue reading